Letztes Feedback

Meta





 

Mad World

"All around me are familiar faces, worn out places, worn out faces.." dieses gefühl kommt mir langsam richtig bekannt vor... ich wünschte ich könnte verschwinden, ich wünschte ich könnte meine Unsichtbarkeit Realität werden lassen und buchstäblich im boden versinken. Ich stelle es mir aber anders vor, in meinem kopf ist es mehr ein nachhinten-gezogen-werden, das einen mit der luft verschmelzen lässt. Ich bin in der schule oder in einer menschen menge, oder bei nur wenigen leuten, die ich eigentlich als meine freunde betrachte, und dennoch wünschte ich ich könnte verschwinden und in seliges nichts hinüber gleiten. Ich will nicht sterben, aber manchmak will ich einfach nur mal fort von all dem... Man sollte meinen, ich hätte keinen grund, so zu denken, da ich doch eigentlich ein gutes leben habe... aber wer sieht denn schon hinter die Fassade? Wer maßt sich an, mich und mein leben beurteilen zu können, wo doch nicht einmal ich selbst es kann. Ich wollte immer anderen helfen, für andere da sein und konnte es nie mit ansehen wenn es anderen schlecht ging. Dabei bin ich selbst immer mehr in den abrund gestürzt, lächelnd und ohne es zu wissen. Und wie sollte ich jemals jemandem von dieser traurigkeit erzählen die in mir wohnt? Wie sollte ich jemals jemandem erklären was mich so unglücklich macht,  das ich mich in meinen Gedanken ständig mur noch weiter quäle mit gedanken die mir angst machen? Ich bin zu einer masochistin geworden, einem menschen, der sich selbst immer weiter an fen rand treibt, nur um zu sehen wie weit ich es schaffe.... und wann ich zusammen breche. Und dabei setze ich mir selbst das ziel, immer alles aus zuhalten und nie nachzugeben, nie zu zerbrechen. Ich sage mir selbst, das solange ich daran glaube, ich unverwundbar bin. Ich bin kein schlechter Mensch... ich würde sogar sagen das ich ein relativ guter bin, verglichen mit vielen schrecklichen Leuten. Aber dennoch scheint mein einziger wunsch in meiner kompletten Zerstörung zubestehen, und am liebsten möchte ich nur noch versinken. Wo ist dieses Mädchen hin verschwunden, das einmal dachte es könne jeden retten? Irgendwie hab ich damals nicht an mich gedacht als ich eine Heldin werden wollte. Womöglich ist das dass schicksal eines helden, alle zu retten, außer sich und schließlich elendig zu verrecken. Ich mache an dieser stelle schluss, bis demnächst.

 

 

 

 

 

 

14.2.16 22:37

Letzte Einträge: Amnesia

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen